Olivenöl, Weißwein, Pecorino- Käse und viele Eier sind die wichtigsten Zutaten. Zu Ostern gehört dieses knusprige und duftende Käsegebäck in Ravioli-Form  absolute dazu.  In den Abruzzen hat jede Familie ihr eigenes Rezept, hier ist unseres :

Für den Teig

600 gr  Mehl „00“, ½  Becher Olivenöl extranativ (  von der Tenuta Basciano) , ½  Becher Weißwein,  2-3  Eier

Für die Füllung

200 gr geriebener Pecorino, 200 gr geriebener Parmesan, 100 gr Ricotta (Frischkäse), 6 Eier

Alle Zutaten für den Teig vermischen und  gut verkneten und ½ Stunde zugedeckt ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung verkneten und den Ofen auf 180 ° vorheizen. Den Teig mit der Nudelmaschine oder mit dem Backholz zu dünnen Streifen ausrollen und auf eine bemehlte Fläche legen. Im Abstand von ca 8 cm kleine Kugeln von der Füllung auf die untere Seite der Teig Streifen legen. Die obere Teig Hälfte über die Untere ziehen und mit den Fingern in Halbmondform um die Füllung herum drücken. Zum Schluss den überstehenden Teig abschneiden und die Fiadoni auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.  Mit Eigelb einstreichen und die obere Seite mit einer Schere einschneiden. Ohne Umluft, bei  180°, für ca 15- 20 Minuten backen, die Fiadoni sind fertig wenn sie gold- braun werden, die Backzeit hängt sehr vom Ofen ab. In einer Papiertüte  aufbewahren, so halten sie sich  für 4-5 Tage.  Die Zutaten reichen für ca 40 mittelgroße Fiadoni.  Wir empfehlen dazu ein gutes Glas Weiß Wein.   Guten Appetit !